Beitrags-Archiv für die Kategory 'Ortsplanung'

GEOVOL auf der Erfolgsspur – 3. und 4. Bohrung kommen

Freitag, 17. Januar 2014 21:53


Eine Erfolgsstory der besonderen Art nimmt seinen Lauf. Anfang Februar 2014 wird mit den Arbeiten zur 3.Bohrung an unserem Geothermie-Projekt begonnen.
Der Bohrplatz ist erstellt. Der Bohrturm wird zur Zeit angeliefert, dann aufgebaut und schließlich durch das Bergamt abgenommen. Mit dem Bohrbeginn ist Anfang Februar zu rechnen. Die vierte Bohrung schließt sich zeitlich unmittelbar danach an.

Durch die hohe Nachfrage nach dieser modernen, umweltfreundlichen und regenerativen Heizmöglichkeit wird dieses Projekt so zeitnah am erfolgreichen ersten Abschnitt (1. und 2.Bohrung) vorangetrieben. Mit der Versorgung großer Gewerbebetriebe an der Medienallee, Dieselstraße und Beta-Straße und dem künftigen Versorgungsgebiet (ab 2020) im Wohngebiet Unterföhring-Süd werden die Vergrößerung unserer Geothermie-Anlage und die wesentliche Erweiterung des Versorgungsnetzes notwendig. Wir sind dadurch für die Zukunft nicht nur modern und umweltfreundlich, sondern auch wirtschaftlich gut unterwegs, nachdem die GEOVOL GmbH eine 100%-Gesellschaft unserer Gemeinde ist. Der CO²-Ausstoß wird sich in den nächsten Jahren nochmals reduzieren. Die Energieversorgung wird im Bereich „Heizen“ immer mehr in Gemeindehand liegen. Auch die eigene Stromversorgung für die Geothermie-Anlage wird künftig zum großen Teil durch den Bau eines Blockheizkraftwerkes erfolgen.

Rundherum eine tolle Sache auf dem zur Energievision für die Gemeinde und den Landkreis und ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutzkonzept.

Die Öffentlichkeit wird selbstverständlich durch die GEOVOL verständigt, sobald es wieder „richtig was zu sehen und erzählen gibt“. Freuen Sie sich darauf.

Thema: Allgemein, Energie, Ortsplanung, Umweltschutz | Kommentare deaktiviert für GEOVOL auf der Erfolgsspur – 3. und 4. Bohrung kommen | Autor:

Haus am Bahnhof

Samstag, 14. September 2013 21:37

Wer kennt es nicht – das Haus „Am Bahnhof  2″? Gleich neben unserem supermodernen und im ganzen Landkreis bekannten Bahnhof Unterföhring befindet sich das ehemalige Bahnwärterhaus. Nach der Nutzung für Bahnbedienstete wurden zwei abgeschlossene kompakte Wohnungen daraus gemacht und vermietet. Als sich der Beginn für die Umbaumaßnahmen zum S-Bahn-Tunnel abzeichnete und das Gebäude nicht mehr bewohnt war, wurde die Oberfläche an die Gemeinde veräußert. Somit ist auch das Haus in das gemeindliche Eigentum übergegangen. Während der Tunnelbauzeit leistete es gute Dienste als Baubüro.

Jetzt ist das Grundstück und das Gebäude ein angenehmer Blickfang und die Fassade inkl. Fensterläden ist schöner als je zuvor. Die Nutzer im Erdgeschoß (Caritas-Palliativstation) und im Obergeschoß (zwei Künstlerateliers) freuen sich über die tolle Lage und die schöne Umgebung. Und viele freuen sich am Anblick des jetzt vollständigen und schönen Ambientes.

Thema: Ortsplanung, Tradition, Zindlerhaus | Kommentare deaktiviert für Haus am Bahnhof | Autor:

Schulhauserweiterung

Samstag, 14. September 2013 21:34

Ziemlich gut im Zeitplan schreiten die Baumaßnahmen für die Schulerweiterung voran. Der Rohbau ist kurz vor der Fertigstellung. Vierzehn Ausbaufirmen sind bereits mit den Einzelgewerken im Inneren des Hauses zu Gange. Der Geovol-Anschluss ist kurz vor der Fertigstellung. Das Verbindungsbauwerk zwischen Neubau und Altbau wird voraussichtlich Anfang Oktober eingesetzt. Der Schulbetrieb im Bestand wird außer den Freiflächen nahezu nicht beeinträchtigt. Der Schulsport hat sich mit dem angebotenen Bus-Shuttle-Betrieb zum Sportzentrum an der Jahnstraße seit einem Jahr bewährt. Nach heutigem Baufortschritt steht einer Inbetriebnahme des Neubaues zum Schuljahresbeginn im September 2014 nichts im Wege.

Thema: Allgemein, Jugend, Kinderbetreuung, Ortsplanung, Schule | Kommentare deaktiviert für Schulhauserweiterung | Autor:

Start frei für die Schulerweiterung

Mittwoch, 12. September 2012 12:00

Mit den letzten Baggerschaufeln wurden bei den Abbrucharbeiten der alten Gemeindehalle die Ziegel und Betonbrocken abgefahren. Jetzt folgt zeitplangemäß der Aushub für die Schulerweiterung mit seinen zusätzlichen Klassräumen, der Küche und Mensa, den beiden Turnhallen und den Nebenräumen. Für die nächsten zwei Jahre ist mit Einschränkungen im Pausenbereich und vor allen Dingen beim Schulsport zu rechnen. Ausfallen wird der Sportunterricht nicht, denn die Schülerinnen und Schüler sollen über einen Bus-Shuttle-Service zur Jahnstraße in das Sportzentrum gebracht werden. Die eine oder andere Lärmbelästigung wird bei manchen Bauphasen auch nicht ganz zu vermeiden sein. Aber immer noch besser, als eine Container-Schule „irgendwo weit draußen“.

Thema: Ortsplanung, Schule | Kommentare deaktiviert für Start frei für die Schulerweiterung | Autor:

Großes Interesse bei der „Tour de Franz“ 2012

Montag, 10. September 2012 21:16


Bei herrlichem Wetter konnte Thomas Weingärtner am vergangenen Sonntag rund fünfzig Interessierte am Feuerwehrhaus begrüßen, um an der diesjährigen „Tour de Franz“ teilzunehmen.
Diesmal stand die Rundfahrt unter dem Motto „Mit dem Fahrrad ins Grüne“
Bürgermeister Franz Schwarz leitete nicht nur inhaltlich, sondern auch fahrzeugmäßig die Erkundungstour.
Mit einem vierrädrigen High-Tech-Fahrrad, ähnlich einem Go-Kart, fuhr er die einzelnen Stationen mit drei weiteren fleißigen Tretern an. Die jeweiligen Stationen boten Gelegenheit zu vielen Hintergrundinformationen.
Ob Unterföhring-Süd, Neubruchstraße, Moosanger, Heinrich-Hildebrand-Weg, Etzweg, Jahnstraße oder Tunnelweg – es gab überall vieles zu erzählen. Die guten Verbindungen für Fahrradfahrer in der Freizeit und die Spiel- und Grünflächen im Bestand und in der Planung gaben einen spannenden Einblick wie es dazu kam und was alles beabsichtigt wird.
Nach genau zwei Stunden konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zur abschließenden Einkehr und Brotzeit Richtung Poschinger Weiher ansetzen und sich dort bei angeregten Tischgesprächen erholen.
Es war wieder einmal ein schöner Nachmittag, bei dem man im wahrsten Sinn des Wortes vieles „erfahren“ konnte.

Thema: Allgemein, Grünflächen, Ortsplanung, Persönliches | Kommentare deaktiviert für Großes Interesse bei der „Tour de Franz“ 2012 | Autor:

Einladung zur Tour de Franz 2012

Montag, 3. September 2012 19:19

Thema: Allgemein, Grünflächen, Ortsplanung | Kommentare deaktiviert für Einladung zur Tour de Franz 2012 | Autor:

Café Valentina an der Hofäckerallee eröffnet

Sonntag, 24. Juni 2012 8:57


Tolle Stimmung und ein großartiger Besucherandrang herrschte am Samstag, dem 23.Juni 2012 bei der Wiedereröffnung des Cafe`s an der Hofäckerallee. Nicht mehr unter dem bisherigen Namen, sondern unter dem Namen Valentina kommt das etwas veränderte Cafe daher und den Besuchern gefiel das. Weiblicher Charme mit bekannter Power unserer in der Gemeinde schon bekannten und beliebten Gastronomin Yvonne Leibold spiegelte sich wieder in den Räumen im St.-Valentin-Hof. Die sympathische Innenausstattung, das Angebot an Speisen und Getränken und der sehr persönliche und nette Service werden viele Besucher überzeugen. In den Sommermonaten lassen Sie sich ruhig mal mit einer leckeren Kugel italienischem Eis verführen.

Viel Glück und ein gutes Gelingen wünsche ich dem ganzen Team des Cafe Valentina.

Thema: Allgemein, Ortsplanung, Persönliches | Kommentare deaktiviert für Café Valentina an der Hofäckerallee eröffnet | Autor:

Kinderarztbedarf

Mittwoch, 25. April 2012 12:00

Seit vielen Jahren wünschen sich die Unterföhringer Familien einen Kinderarzt in unserer Gemeinde. Die Vielzahl der Kinder – so möchte man meinen – muss es doch möglich machen, diesen Wunsch erfüllt zu bekommen. Doch die bisherigen und die neuesten Anstrengungen der Gemeinde wurden wieder einmal von der Kassenärztlichen Vereinigung Bayern (KVB) ablehnend verbeschieden. Wie den Ortsnachrichten schon zu entnehmen war, ist die dortige Haltung aufgrund des sog. Sprengels für Fachärzte unumstößlich. Im Wesentlichen lautet die Begründung wie folgt:

„Ihr Wunsch nach einem eigenen Kinderarzt für Ihre Gemeinde ist zwar verständlich, die derzeit noch gültige Bedarfplanung stellt aber nicht auf einzelne Gemeinden, sondern auf den jeweiligen Landkreis als Bezugsregion dafür ab, ob Über- oder Unterversorgung vorliegt.
Die Arztgruppe der Kinderärzte ist derzeit im Planungsbereich Landkreis München mit 127,2% überversorgt und fürweitere Zulassungen gesperrt.
Die Zulassung eines Kinderarztes in Unterföhring ist daher mangels eines freien Vertragsarztsitzes im Landkreis München derzeit nicht möglich.
Wir, die KVB, bzw. der für die Entscheidung über weitere Zulassungen zuständige Zulassungsausschuss Ärzte – München Stadt und Land – sind aber an die derzeitig geltenden Regelungen der Bedarfsplanung gebunden und können keine zusätzlichen Arztsitze ausweisen, wenn für eine Arztgruppe Zulassungsbeschränkungen angeordnet sind.
Das zum 01.  Januar 2012 in Kraft getretene Versorgungstrukturgesetz sieht jedoch eine Flexibilisierung der bedarfsplanung vor. So sollen die Planungsbereiche, die bisher den Stadt- bzw. Landkreisgrenzen entsprechen, neu gestaltet und bei der Anpassung der Verhältnisszahlen soll die demographische Entwicklung berücksichtigt werden. Außerdem soll die Möglichkeit zur Erteilung von Sonderbedarfszulassungen erweitert werden.
Der gemeinsame Bundesausschuss hat bis zum 01. Januar 2013 die Bedarfsplanungs-Richtlinie entsprechend anzupassen.
Sobald die Umsetzungsregelungen durch den gemeinsamen Bundesausschuss in Kraft sein werden, werden wir prüfen, ob sich dadurch für Ihre Gemeinde Zulassungsmöglichkeiten für Kinderärzte angeben.
Im Moment waren die einzigen Möglichkeiten, dass trotz der bestehenden Zulassungssperre ein Kinderazrt in Unterföhring tätig werden könnte, die Gründung einer Filialpraxis durch einen andernorst niedergelassenen Kinderarzt oder die Verlegung des Praxisarztsitzes eines in einer anderen Gemeinde des selben Planungsbereiches niedergelassenen Kinderaztes.
Um Sie bei der Ansiedelung eines Kinderarztes in Unterföhring zu unterstützen, werden unsere Praxisberater interessierte Kinderärzte der Region auf die Möglichkeit der Praxisverlegung nach Unterföhring hinweisen bzw. auf die möglichkeit der Filialbildung aufmerksam machen.“

Mal sehen, ob sich durch das immer wieder Nachfragen oder Beantragen nicht doch irgendwann was erreichen lässt. Verstehen kann man diese Haltung nur sehr schwer.

Thema: Allgemein, Kinderbetreuung, Ortsplanung | Kommentare deaktiviert für Kinderarztbedarf | Autor:

Frühling an der Gemeindehalle

Mittwoch, 4. April 2012 18:00

Regelrecht in die Frühlingsblüten eines Zierkirschenbaumes getaucht ist zum Beginn des April unsere altehrwürdige Gemeindehalle. Mit den Sommerferien wird sich an gleicher Stelle eine Baugrube befinden, damit die notwendige Erweiterung unserer Grundschule mit doppelter Schulturnhalle und Mensa zeitgerecht gebaut werden kann.

Thema: Allgemein, Ortsplanung, Schule | Kommentare deaktiviert für Frühling an der Gemeindehalle | Autor:

Schulhauserweiterung und neue Schulturnhalle

Sonntag, 18. Dezember 2011 16:03

Einstimmig hat das Preisgericht den Entwurf der Architekten Bayer und Strobel aus Kaiserslautern zur Erweiterung der Grundschule und zum Neubau der Schulsporthallen mit gleichzeitiger Neugestaltung der Freiflächen zum Sieger des Architektenwettbewerbs erklärt.

Eine sehr gelungene Arbeit, die gleich mehrere wichtige Elemente in sich vereinigt. So ist der Anbau mit den neuen Klassenzimmern ebenso wie der Sporthallenbereich trockenen Fußes vom Altbau aus zu erreichen. Gleiches gilt für die künftige großzügige Mensa, welche die Ganztagsschüler und Mittagsbetreuung versorgen wird.

Die Zugänglichkeit und die Erschließung für alle Belange haben ganz eindeutige Stärken. Die beiden Sporthallen, eine „ballspielfähige“ Halle mit sieben Metern Höhe und eine Bodenturnhalle mit 4,50 m Höhe, sind sehr platzsparend übereinander angeordnet.

Die Zugänglichkeit zur Halle kann für nichtschulische Nutzer über einen großzügigen Vorplatz von der Münchner Straße aus erfolgen.
Die Gesamtplanung zeigt eine hohe Nachhaltigkeit bei gleichzeitiger schlichter Zurückhaltung. Auch die Lage des Gebäudes beeindruckt auf angenehme Weise.

Der sog. Ideenteil für eine zeitlich noch nicht definierbare Erweiterung und Optimierung des Hortbereichs wurde behutsam angedeutet. Eine stimmige Planung mit der es sich in naher Zukunft für alle Beteiligten sehr gut arbeiten lässt.

Thema: Allgemein, Ortsplanung, Schule | Kommentare deaktiviert für Schulhauserweiterung und neue Schulturnhalle | Autor: