Beitrags-Archiv für die Kategory 'Umweltschutz'

Der Bohrbeginn steht bevor

Montag, 3. Februar 2014 21:03

Nicht mehr lang, dann kann es losgehen mit den Bohrungen zur zweiten Doublette (3. Und 4. Bohrung). Jetzt steht der Bohrturm fast in voller Höhe, das Stangen-/Rohrmagazin (orangegelb) um den Bohrer herum ist ebenfalls schon aufgestellt. In der ersten Februarhälfte wird sich der Bohrer zur neuen Bohraktion das erste mal drehen. Nach unserem Wissensstand ist die Durchführung einer 3. Und 4. Bohrung aus Erfolgsgründen  bislang erstmalig in ganz Deutschland.

Ich wünsche dem Vorhaben ein gleich gutes Gelingen, wie das bei den ersten beiden Bohrungen der Fall war. Die Firma Daldrup und unser hocheffizientes GEOVOL-Team ist gut auf diesen spannenden Schritt  vorbereitet.

Sobald aus Sicherheitsgründen eine Besichtigung möglich ist, wird auch die Öffentlichkeit vor Ort in gewohnter Weise umfassend informiert werden.

„Glück auf“ dem zukunftsweisenden Vorhaben zur Energiewende in Unterföhring!

Thema: Energie, Gewerbe, Umweltschutz | Kommentare deaktiviert für Der Bohrbeginn steht bevor | Autor:

GEOVOL auf der Erfolgsspur – 3. und 4. Bohrung kommen

Freitag, 17. Januar 2014 21:53


Eine Erfolgsstory der besonderen Art nimmt seinen Lauf. Anfang Februar 2014 wird mit den Arbeiten zur 3.Bohrung an unserem Geothermie-Projekt begonnen.
Der Bohrplatz ist erstellt. Der Bohrturm wird zur Zeit angeliefert, dann aufgebaut und schließlich durch das Bergamt abgenommen. Mit dem Bohrbeginn ist Anfang Februar zu rechnen. Die vierte Bohrung schließt sich zeitlich unmittelbar danach an.

Durch die hohe Nachfrage nach dieser modernen, umweltfreundlichen und regenerativen Heizmöglichkeit wird dieses Projekt so zeitnah am erfolgreichen ersten Abschnitt (1. und 2.Bohrung) vorangetrieben. Mit der Versorgung großer Gewerbebetriebe an der Medienallee, Dieselstraße und Beta-Straße und dem künftigen Versorgungsgebiet (ab 2020) im Wohngebiet Unterföhring-Süd werden die Vergrößerung unserer Geothermie-Anlage und die wesentliche Erweiterung des Versorgungsnetzes notwendig. Wir sind dadurch für die Zukunft nicht nur modern und umweltfreundlich, sondern auch wirtschaftlich gut unterwegs, nachdem die GEOVOL GmbH eine 100%-Gesellschaft unserer Gemeinde ist. Der CO²-Ausstoß wird sich in den nächsten Jahren nochmals reduzieren. Die Energieversorgung wird im Bereich „Heizen“ immer mehr in Gemeindehand liegen. Auch die eigene Stromversorgung für die Geothermie-Anlage wird künftig zum großen Teil durch den Bau eines Blockheizkraftwerkes erfolgen.

Rundherum eine tolle Sache auf dem zur Energievision für die Gemeinde und den Landkreis und ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutzkonzept.

Die Öffentlichkeit wird selbstverständlich durch die GEOVOL verständigt, sobald es wieder „richtig was zu sehen und erzählen gibt“. Freuen Sie sich darauf.

Thema: Allgemein, Energie, Ortsplanung, Umweltschutz | Kommentare deaktiviert für GEOVOL auf der Erfolgsspur – 3. und 4. Bohrung kommen | Autor:

Ramadama – Umweltaktion seit 30 Jahren

Sonntag, 21. April 2013 14:20

Eine lange Tradition hat die alljährlich im April stattfindende Ramadama-Aktion der SPD-Unterföhring. Auch in diesem Jahr waren wieder sehr viele fleißige Helferinnen und Helfer am Werk. Der besondere Dank gilt auch den Vereinen, die wieder mit zahlreichen Mitgliedern dabei waren. Ob Jugendblaskapelle, SC Isaria-Ringer oder Isarfischer – alle waren mit großem Eifer dabei. Besonders viele Kinder und Jugendliche waren den ganzen Vormittag dabei, „den Dreck der Anderen“ aufzusammeln und in großen blauen Müllsäcken zu verstauen. Die Sammelstrecken waren in bewährter Weise mit dem gemeindlichen Umweltamt abgestimmt und die zuständige Fachkraft hierfür, Frau Martina Hofherr, hat sich ebenfalls für den Samstag die Zeit genommen. Ein besonderer Dank gilt auch der Firma Rauscher, namentlich der Chefin Corinna Rauscher, die das große Müllfahrzeug zum anschließenden Aufsammeln der Müllmengen gleich selber steuerte.

Obwohl die Arbeiter des Gemeindebauhofes den Ort schon so gut „in Schuss halten“, wurden wieder die üblichen „Wegwerfartikel“ wie Flaschen, Dosen, Kaffeebecher, aber auch Hausrat, Autoreifen, Fahrräder und vermutlich Diebesgut (Geldbörse, Sparschwein) usw. in größerer Menge gefunden.

Nach getaner Arbeit gab es von der Gemeinde traditionell die zünftige Brotzeit in der Cantina an der Jahnstraße.

Vielen Dank allen fleißigen Helferinnen und Helfern, dass sie sich wieder für unser Ortsbild so eingesetzt haben und einige Stunden ihres Wochenendes im Dienst der Allgemeinheit verbracht haben.



Thema: Allgemein, Grünflächen, Umweltschutz | Kommentare deaktiviert für Ramadama – Umweltaktion seit 30 Jahren | Autor:

E-Mobilität in der Gemeinde

Donnerstag, 16. August 2012 18:53

Eines der beliebtesten Dienstfahrzeuge bei der Gemeinde ist mittlerweile das seit einigen Monaten in Betrieb befindliche E-Mobil. Einwandfrei, CO²-frei und nahezu geräuschlos ist der kleine Citroen Zero unterwegs.

Statt einer Tankstelle wird lediglich der Standplatz in der Rathaus-Tiefgarage neben der Steckdose angefahren. Bei voller Ladung bewältigt das spritzige Fahrzeug mit einer Aufladung rund 130 km am Stück.

Nicht unbedingt als Erstfahrzeug, aber als Zweitfahrzeug oder als Kurzstreckendienstwagen ist ein solches bzw. vergleichbares Fahrzeug durchaus sehr zu empfehlen.

Thema: Allgemein, Rathaus, Umweltschutz | Kommentare deaktiviert für E-Mobilität in der Gemeinde | Autor:

Rama dama 2012

Sonntag, 22. April 2012 18:15

Auch in diesem Jahr konnte die Ramadama-Aktion der SPD-Unterföhring mit rund 70 Personen wieder einen hervorragenden Zulauf verzeichnen. Ein ganz besonderer Dank gilt allen Teilnehmern, besonders den vielen Kindern und Jugendlichen, die auch über die Vereine (Jugendblaskapelle, SC Isaria, Freiwillige Feuerwehr usw.) teilnahmen. Als erfreuliches Ergebnis konnte festgestellt werden, dass im Vergleich mit den Vorjahren, die Umweltverunreinigungen doch etwas zurück gehen und offenbar ein positives Bewusstsein in der Bevölkerung entsteht. Auch die Reinigungsaktionen der Landwirte und Jäger, des Gemeindebauhofes, der Straßenbauverwaltung und der Stadtwerke München (Kraftwerksbereich) zeigten ihren Erfolg.

Ein besonders „rentables“ Gebiet war in diesem Jahr der Bereich zwischen Isar und Isarkanal, von der Leinthaler Brücke bis zum Poschinger Weiher. Die fleißigen Helfer dort konnten anhängerweise den Müll einsammeln.

Spektakuläre Funde gab es in diesem Jahr nicht, lediglich ein gut erhaltener Brief einer Mutter an ihren Sohn aus dem Jahr 1962 hatte einen gewissen Altertumswert. Auffällig sind die vielen Coffee-to-go-Becher, die entlang der Straßen und Wege entsorgt werden. Was machten diese Menschen nur, bevor es diese Art des Kaffeekonsums gab?

Nach getaner Arbeit gab es die schon traditionelle Würstlbrotzeit der Gemeinde bei der Sportgaststätte Cantina an der Jahnstraße.

Im Namen der Gemeinde ein ganz, ganz herzlicher Dank allen Helferinnen und Helfern, groß und klein, und der Firma Rauscher für die Bereitstellung des Müllsammelwagens mit Fahrer, im Namen der ganzen Gemeinde.

Thema: Allgemein, Grünflächen, Umweltschutz | Kommentare deaktiviert für Rama dama 2012 | Autor:

Was lange währt …

Dienstag, 3. April 2012 18:00

Nach einem über zweieinhalbjährigen Rechtsstreit wird nun endlich das Unterflur-Container-System an der Hofäckerallee/Ecke Straßäckerallee neu und hoffentlich funktionstüchtig eingebaut.

Die bisherige Anlage entsprach trotz erheblichem finanziellem Aufwand in einigen Punkten nicht dem technischen Stand, der der Gemeinde zugesagt wurde.

Die abschließenden Arbeiten sollen im April 2012 ausgeführt werden.

Thema: Allgemein, Sicherheit, Umweltschutz | Kommentare deaktiviert für Was lange währt … | Autor:

Einladung: Politische Halbzeit in Unterföhring

Samstag, 19. November 2011 13:56

Zur Halbzeit der Gemeinderatsperiode 2008/2014 ziehen Bürgermeister Franz Schwarz und die SPD-Gemeinderatsfraktion im Rahmen einer öffentlichen Informationsveranstaltung am Donnerstag, 24. November 2011 – um 20:00 Uhr – im Gasthof „Zum Hackerbräu“ in der Bahnhofstraße eine Zwischenbilanz ihrer politischen Arbeit.

Darüber hinaus erfolgt ein Ausblick auf die Arbeitsschwerpunkte der kommenden 3 Jahre bis zur nächsten Kommunalwahl. Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen.

Thema: Allgemein, Bürgerhaus, Grünflächen, Jugend, Kinder- und Jugendfarm, Kinderhaus, Kultur, Ortsplanung, Persönliches, Schule, Sicherheit, Sport, Tradition, Umweltschutz | Kommentare deaktiviert für Einladung: Politische Halbzeit in Unterföhring | Autor:

Verwaltung und Bürgermeister fahren elektrisch

Mittwoch, 21. September 2011 21:54


Franz Schwarz und das neue E-Mobil "C-zero" von Citroen

Die neueste Errungenschaft im Rathaus ist das kleine E-Mobil „C-zero“ von Citroen. Mit diesem reinen Elektrofahrzeug können leise, abgasfrei und verbrauchsgünstig Kurzstrecken bewältigt werden.

Mit einer Ladung schafft dieses zarte Fahrzeug immerhin 130 km. Es ist für seine Größe erstaunlich gut ausgestattet und auch außerhalb geschlossener Ortschaften überraschend flott. Ein großer Vorteil ist auch die Kompaktheit, die eine Parkplatzsuche und das Abstellen in Tiefgaragen zum „Kinderspiel“ macht.

Das neue Fahrzeug, das sehr gerne von MitarbeiterInnen und Bürgermeister genutzt wird, hat den bisherigen Peugeot 204 Diesel ersetzt.

Übrigens: Für Skeptiker sei gleich gesagt – der Strom für Unterföhring kommt gemäß einem Certifikat von E.ON-Energie zu 100 % aus Wasserkraft.

Thema: Allgemein, Umweltschutz | Kommentare deaktiviert für Verwaltung und Bürgermeister fahren elektrisch | Autor:

Gratis „tanken“ an der Akkuaufladestelle am S-Bahnhof Unterföhring

Montag, 15. August 2011 10:34

Seit dem Anfang August gibt es sie auch in Unterföhring – die „Stromtankstelle“.

Wer Besitzer eines Elektromobils ist, kann ab sofort und bis auf weiteres gratis seinen Akku am Bahnhofsplatz bei der S-Bahn-Station Unterföhring aufladen. Die Gemeinde hat an einer Stelle des Wendeplatzes eine geeignete Fläche für zwei Fahrzeuge zur Verfügung gestellt, an der die leisen, abgasfreien und innovativen Autos und Zweiräder ihren „Sprit“ bekommen können. Gleich mit dem Tag der Inbetriebnahme war ein Mitarbeiter aus dem Medienbereich als erster Nutzer zugegen, der diese Gelegenheit dankbar angenommen hat. Mit dieser Maßnahme soll in Unterföhring ein deutlicher Schritt zur Elektro-Mobilität getan werden.

Thema: Allgemein, Umweltschutz | Kommentare deaktiviert für Gratis „tanken“ an der Akkuaufladestelle am S-Bahnhof Unterföhring | Autor: